Fotoblog Theresa  Pewal

Masters of Wedding Photography

Fotoblog Theresa Pewal

EINE GESCHICHTE VON FREUNDSCHAFT

Im Frühjahr 2015 hat Theresa zwei neue Freunde gefunden. „Schon beim ersten Treffen haben wir uns so gut verstanden, wir waren absolut auf einer Wellenlänge, das hat man sofort gespürt und es war von Anfang an wunderschön!“, sagt Theresa und freut sich noch heute. Die beiden neuen Freunde von damals heißen Eva und Reinhard und hatten Theresa eigentlich als Dienstleisterin für ihre Hochzeit gebucht.

Aber eine Hochzeitsfotografin mit Herz wie Theresa ist kein abgezockter Knipser, der einen Auftrag abarbeitet. Vielmehr entsteht eine besondere Verbindung, die manchmal sogar zu einer andauernden Freundschaft wird.

Die Beziehung beginnt beim ersten Kennenlernen, dann Paarshooting, häufige Absprachen vor der Hochzeit und schließlich der Tag der Tage. „Ich habe selbst viele Taschentücher gebraucht. Das war die berührendste Hochzeit, auf der ich je war“, erinnert sich die Fotografen-Freundin Theresa „das Brautpaar war unglaublich entspannt und fröhlich. Die Gelassenheit und das Glück waren in der ganzen Hochzeitsgesellschaft zu spüren.“

Nach der Trauung ging es für das Brautpaar samt Gästen im Oldtimer-Bus zur Feier in die Location. Theresa macht stets lieber ein Foto mehr als eins zu wenig. 1500-2000 bringt sie von einer Hochzeit nach Hause und liefert schließlich 800-900 Bilder an das Brautpaar aus. Ihr Ehrgeiz ist es, die spontanen Momente einzufangen, die genau einmal passieren und weder gestellt noch nachgestellt werden können.

Theresa saß im Bus vor dem Brautpaar und hatte wie immer die Kamera im Anschlag. „Die beiden waren total überwältigt von der Stimmung und haben erstmal Bier getrunken und die Fahrt genossen. Und dann, irgendwann, sagt Reinhard zu Eva, ganz plötzlich: Hey, wir sind verheiratet – und das war dann eben dieses High five!“

Theresa hat jetzt noch Gänsehaut, wenn sie davon erzählt.

Die drei neuen Freunde treffen sich seit dieser Hochzeit regelmäßig. Wenn man einen so intensiven Tag zusammen erlebt hat, dann ist das einfach eine besondere Beziehung und kann für die Fotografin genauso emotional sein, wie für das Paar selbst.
„Besonders lustig“, verrät uns Theresa noch, „war der Moment, an dem ich den beiden die Fotos übergeben habe: zwei Menschen haben geheult. Das waren Reinhard und ich – und Eva hat uns getröstet.“

 

Foto: Theresa Pewal - www.theresapewal.com

Text: Chris Libuda - www.chrislibuda.de

Labels

Most Read

Masters of Wedding Photography

Rotweinliebhaber

Masters of Wedding Photography

Pool Action um Mitternacht

Leave your Comment